Presse

Nur mit Stimme hohe Wellen schlagen

von Jörg Meyer

Hello Musics "Moon River" lässt derweil sehnsüchtigst trä:umen, und Les Humphreys "Mexico" inklusive Flaggenalphabet lotst nach Südamerika.
Kieler Nachrichten vom 26.11.2018

Grandioses Doppelkonzert in Kiel

von Thomas Richter

Ein exzellenter Abend, der wieder einmal unter Beweis stellte, was die allermeisten Musikliebhaber sowieso wissen: A-cappella-Musik ist zum Schwärmen, zum Schwelgen und mit der Zunge schnalzen.
Ganzen Artikel bei kn-online.de lesen

Kieler Nachrichten Online Blitzkritik vom 29.09.2018

Gruppen-Mix mit Kick

von Jörg Meyer

Was in Erinnerung bleibt: Hello Musics intime Interpretation von Adeles "Skyfall".
Ganzen Artikel bei kn-online.de lesen

Kieler Nachrichten vom 18.12.2016

Beschwingte Stunden mit sechs Chören

Stimmung pur: Die Sängerinnen und Sänger von "Hello Music" mit Chorleiterin Barbara Rupp rissen das Publikum von den Sitzen.
Ganzen Artikel bei shz.de lesen

Schleswiger Nachrichten vom 18.10.2016

Stimmgewaltige Leckerbissen

von Sven Janssen

[...] In einer halben Stunde bewies der mittlerweile auf 42 Sänger angewachsene Chor seine Stimmgewalt. [...]
[...] Die Leckerbissen aus dem neuen Programm machen auf jeden Fall Lust auf mehr. [...]

KN vom 07.06.2016

Das Stimmwunder von Kiel

Die 25. A-capella-Party im ausverkauften Audimax zeigte, wie vielfältig die hiesige Szenen ist

von Jörg Meyer

[...] Axel Riemann leitet sowohl Hello Music als auch DeKiela Sunrise. Ersterer ein Meister des chorischen Swingens, letzterer mit seinem Pop-Singspiel "Elements" im Sommer im Werftpark ganz weit vorne, vereint sie Riemann zum fast 100-köpfigen Ensemble, um mit Queens "Bohemian Rhapsodie" ein opulentes Stimmfest zu bieten. [...]
Ganzen Artikel bei kn-online lesen

KN vom 17.11.2014

Hello Music in Niederdeutschen Bühne Kiel

Locker poppig vom Barhocker

Dass er Jazz in soulig, poppigen Spielarten elegant swingen und sommerfrisch grooven lassen kann, bewies der Kronshagener A-cappella-Chor Hello Music aufs Anregendste in seinem „Nachtcafé“, in das er die ausverkaufte Niederdeutsche Bühne zwei Stunden lang verwandelte.
Ganzen Artikel bei kn-online lesen

KN vom 14.06.2014

Chorkonzert nach dem Motto „Nimm Zwei”

Hello Music und DeKiela Sunrise begeisterten

Altenholz. Ein Chorleiter, zwei Chöre und viele zufriedene Gesichter im Publikum und bei den Veranstaltern gab es am Freitagabend im Gemeindezentrum Altenholz-Klausdorf zu sehen. Unter dem Motto „Nimm Zwei!” stellte der Altenholzer Kulturkreis mit dem Chor Hello Music aus Kronshagen und dem Kieler Chor DeKiela Sunrise ein gelungenes Doppelkonzert unter der Leitung von Axel Riemann auf die Beine.
Riemann, Profi-Musiker und temperamentvoller Entertainer zugleich, schaffte es denn auch schnell, die 140 Besucher mit Hello Music zu begeistern. weiterlesen

KN vom 30.09.2013

Sängerstreit zwischen Plattdeutsch, Pop und Parodie

Bei der traditionellen A-cappella-Party herrschte im ausverkauften Audimax kein Mangel an Höhepunkten

von Jörg Meyer

Kiel. ... Gei mi af met dröge Prinzen übersetzt Hello Music Trude Herrs Plädoyer für mannbare Genussmittel und reicht auch gleich Peter Gabriels Don't Give Up nach, ein Paradestück, genial arrangiert von Chorleiter Axel Riemann. ... Ein weiterer Geniestreich: Queens Bohemian Rhapsody. Die präsentieren DeKielaSunrise und Hello Music vereint und schaffen damit nicht nur ein Highlight der A-cappella-Party, sondern auch kribbelnde Gänsehäute. ...

KN vom 17.12.2012

Advent unterm Sonnenschirm

Popchor Hello Music mit anteckender Ungezwungenheit in der Krusendorfer Kirche

von Werner Bodendorff

 

Adventslied unterm Sonnenschirm mit dem Jazz- und Popchor Hello Music unter der Leitung von Axel Riemann

Schwedeneck/Krusendorf. Musikalischer Besuch aus Kronshagen. Der dort ansässige und seit 1986 bestehende Jazz- und Popchor Hello Music unter der Leitung von Axel Riemann gab am späten Nachmittag des 1. Advents in der sehr gut besuchten St.-Jürgen- Kirche zu Krusendorf ein einstündiges Konzert. weiterlesen

KN vom 04.12.2012

Kreuzfahrt von Kronshagen nach Rio

Hello Music feierte 25-jähriges Jubiläum im Bürgerhaus Kronshagen

von Almut Behl

Kronshagen. Eine Seefahrt, die ist lustig. Besonders, wenn es mit 25 Jahren Jazz, Swing, Latin, Pop im Gepäck auf Kreuzfahrt von Kronshagen nach Brasilien geht. Schön zu erleben, wie sich das 30-köpfige Ensemble von Hello Music in schwarz, lila, rosa und Ringelshirts mit der Liebe der Matrosen, mädchenhaftem Sopran und buchstäblich an einem Strang ziehend mit dem Seil an der Reling im vollbesetzten Bürgerhaus Kronshagen auf den Weg macht, weiterlesen

KN vom 31.10.2011

Auch Hello Music ließen „Satellite” kreisen

Der Kronshagener Jazz- und Pop-Chor verwandelte das KulturForum stilvoll in ein Nachtcafé

von Kai-Peter Boysen

Hello Music im KulturForum Kiel in concert

Kiel. Bundes-Lena hat gesiegt, und wem hat sie es zu verdanken? Richtig: Hello Music. Gleich zweimal ließen die sangesfrohen Damen und Herren den Satellite durch ihr Nachtcafé kreisen und swingen, um die Götter des Eurovision Song Contest gekonnt um den Finger zu wickeln. weiterlesen

KN vom 21.06.2010

Die Chöre Hello Music und What's up in der Bethlehemkirche 

Friedrichsort - Es ist schon ein Kreuz. Woran man im Chor so denken muss. Zügig aufstellen, lächeln, Bewegungen mit Melodie koordinieren, Spannung halten, nicht sacken. Hello Music und ihre Gäste What's Up aus Horst bei Elmshorn bewiesen am Freitagabend in der Bethlehemkirche mal wieder mit Bravour ihr Können. weiterlesen

KN vom 14.09.2009

Chöre brachten Schwung in Krusendorfer Kirche

„Hello Music” und „à vocalo” begeisterten Konzertbesucher

Krusendorf - Mit seiner Annahme, dass die Kirche beim Konzert von „Hello Music” gut gefüllt sein werde, behielt Gastgeber Pastor Oliver Opitz Recht. Denn die Kronshagener Sänger sind keine Unbekannten in Krusendorf. Mit ihrem Konzert unter der Leitung von Axel Riemann (37) überzeugten sie. weiterlesen

KN im März 2008

© 2010 Hello Music e.V. | Impressum | Datenschutz